3. Aufsatzwettbewerb

=1.Aufsatzwettbewerb
=2.Aufsatzwettbewerb
2.Japanisch-Redewettbewerb - BIG-S INTERNATIONAL

3.Japanisch-Redewettbewerb
3.Japanisch-Redewettbewerb
Herrn Dr. Takahiro Shinyo als Vorsitzenden der Jury eingeladen
Herrn Dr. Takahiro Shinyo als Vorsitzenden der Jury eingeladenGewinner HerrYin Xin Xin
Gewinner HerrYin Xin XinGewinnerin Frau Marie-Luise Penter
Gewinnerin Frau Marie-Luise PenterGewinnerin und GewinnerFrau Penter und Herr Yin
Gewinnerin und GewinnerFrau Penter und Herr Yin

3.Japanisch-Redewettbewerb
3.Japanisch-Redewettbewerb

Jury
Jury

Herr Naoyuki Manabe
Herr Naoyuki Manabe

Das Non-Profit Unternehmen BIG-S International und die Gesellschaft zur Förderung des Japanisch-Deutschen Austausches haben mit der Botschaft von Japan in Deutschland sowie der Zentraleinrichtung Sprachzentrum(Japanisch) der Freien Universität Berlin den „3. Japanisch Redewettbewerb und Aufsatzwettbewerb“ am 25. 06. 2011 (Sa) in der Botschaft von Japan in Deutschland gemeinsam veranstaltet.

Im Rahmen des 150. Jubiläums der Japanisch-Deutschen Freundschaft haben wir zu dem „3. Japanisch Redewettbewerb und Aufsatzwettbewerb“ Außerordentlichen und bevollmächtigten Botschafter von Japan in der Bundesrepublik Deutschland, Herrn Dr. Takahiro Shinyo als Vorsitzenden der Jury eingeladen.

Aus den 29 Bewerbungen sind 8 Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch das Vorwahlverfahren in die Finalrunde gekommen. Nach der gewissenhaften Juryauswertung haben Frau Marie-Luise Penter (Freie Universität Berlin) und Herr Xin Xin Yin (Universität Leipzig) den Preis für die beste Leistung gewonnen. Sie erhielten als Nebenpreise: ein Flugticket nach Japan (gestiftet von der Deutsche Lufthansa AG.und der Deutsch-Japanische Gesellschaft Berlin) und die Teilnahmeberechtigung für einen 2-wöchigen Japanisch-Sprachkurs bei der Anabuki College Groupe (Stadt Takamatsu, Präfektur Kagawa) sowie einen kostenlosen Aufenthalt in der vom Non-Profit-Unternehmen BIG-S International geführten „Deutschen Hütte“ (Stadt Takamatsu, Präfektur Kagawa).

Auf dem Aufsatzwettbewerb hat Frau Kim Petereit(14 Jahre alt) vom Herbartgymnasium den Preis für die beste leistung erhalten.

Nach dem Wettbewerb fand ein Empfang mit ca. 100 Teilnehmern statt. Der durch die staatliche Agentur für Kulturangelegenheit anerkannte Kulturbotschafter von Japan, Herr Naoyuki Manabe hat altjapanische Hofmusik mit dem Instrument „Sho“ (Mundorgel aus Bambus) gespielt. Die Anwesenden konnten dabei mit ihren Gesprächen zur Vertiefung der Japanisch-Deutschen Freundschaft aktiv beigetragen. Ausführliche Informationen über die Jurymitglieder und die Preisträger geben wir in der Website der BIG-S International bekannt.

Preisträgerinnen und Preisträger

Der Direktor des Japanischen Kulturinstituts in Köln, Herr Koji Ueda, hat die Vorträge kommentiert.
Anschließend hat die Moderatorin das Ergebnis bekanntgegeben.
Preis für die beste Leistung
Urkunde, eine goldene Medaille
Nebenpreis:
Panasonic Digitalkamera
(gestiftet von Panasonic
Deutschland GmbH)
Kim Petereit
-Herbartgymnasium 8b
-Alter 14

 

ライン
Preis für exzellente Leistung
Urkunde, eine goldene Medaille
Nebenpreis:
Büchergutschein
Emma Beelen
-Herbartgymnasium 8b
-Alter 13
-Vortrag „Wie Totoro mir Japan zeigte“

 

ライン
Preis für exzellente Leistung
Urkunde, eine goldene Medaille
Nebenpreis:
Büchergutschein
Clara Oeverink
-Liebfrauenschule Oldenburg 8b
-Alter 14

Jurymitglieder

Vorsitzende der Jury
Dr.Takahiro Shinyo
Ausserordentlicher und bevollmaechigter Botschafter von Japan in der Bundesrepublik Deutschland
Prof.Dr.Irmela Hijiya-Kirschnereit
Lehrstuhlinhaberin der Freie Universitaet Berlin Literatur- und Kulturwissenschaften
Yoichi Shimizu
Stellvertretender Generalsekretaer des Japanisch-Deutschen Zentrum Berlin
Prof. Takashi Hashimoto
Vizepraesident der VJDG
Takeo Kameyama
Vizepraesident des Studienwerks fuer Deutch-Japanischen Kulturaustausch
PAGETOP